Sie befinden sich hier:

Aminosäuren

R.S., 15.09.2015

Da Proteine aus einem Repertoire von 20 Aminosäuren aufgebaut sind, ist zum besseren Verständnis der Proteine/ Enzyme/ Rezeptoren hilfreich, auch diese 20 Aminosäuren näher zu betrachten (es gibt darüber hinaus noch viele andere Aminosäuren, die aber nicht für Protein-Synthese relevant sind). Darüberhinaus sind Aminosäuren, speziell die etwas komplizierter aufgebauten, im Körper wichtige Ausgangs- bzw. Zwischenprodukte für die Bildung von Hormonen oder anderer grösserer Moleküle, wie der Stoffwechselweg von der essentiellen Aminosäure Tryptophan hin zum Serotonin, von da aus hin zum Melatonin zeigt.

8 Aminosäuren sind für alle Menschen essentiell = nicht selbst herstellbar, müssen mit der Nahrung zugeführt werden, bei einigen Menschen sind es noch andere.

Da die beiden essentiellen Aminosäuren Phenylalanin und Tryptophan im wesentlichen aus pflanzlichen Nahrungs-Quellen aufgenommen werden, ist die Debatte über die Sinnhaftigkeit eines Breitspektrum-Herbizids wie Glyphosat, dass in allen Pflanzen die Biosynthese gerade dieser (aromatischen) Aminosäuren unterbindet, grundsätzlich wichtig.