Sie befinden sich hier:

Der Kohlenpott PCB-Skandal: Die RAG und das Grubenwasser

R.S., 09.06.2016

Durch den gestern ausgestrahlten, gut gemachten WDR-Film "Könnes kämpft - PCB - Das Gift in der Nachbarschaft", Autor Florian Nöthe, ist der Grubenwasser-PCB-Skandal im Gebiet des ehemaligen Steinkohle-Bergbaus (früher 'Kohlenpott' genannt) wieder in die öffentliche Debatte hervorgeholt.

Bei Minute 28:23 heisst es: "Gemeinsam fahren wir in ein Waldgebiet, wenige Auto-Minuten von der stillgelegten Zeche entfernt." Der Reporter Dieter Könnes lässt sich von 2 Männern zeigen, was passiert:

"Werner Engelhardt und Hermann Schulte-Bergkamen glauben eine Antwort zu kennen. Unser Weg führt uns zu einer ganz bestimmten Stelle am Lippe-Ufer. Grubenwasser - hier fliesst es in die Lippe."

"Jedes Jahr fliessen hier Millionen kubikmeter Grubenwasser in die Lippe. Das ist Grubenwasser? [Könnes zeigt auf die Einleitung]. Ja, das ist Grubenwasser reinster Sorte. [Engelhardt] Von ganz unten nach ganz oben gepumpt? [K.] Von ganz unten nach ganz oben gepumpt, aus dem ganzen östlichen Revier [E.]  Und wird hier ganz offiziell in die Lippe geleitet? [K.] Genau! Naturschutzgebiet [E.] Weil die RAG sagt: Unbedenklich!? [K.] Das sagt nicht nur die RAG, das sagt auch die Aufsichtsbehörde. Grubenwasser gilt als Grundwasser und damit kann mans unbedenklich einleiten. [E.] Unglaublich! [K.]"

[ ich lasse dieses so stehen, obschon dieses Video sich für eine gründlichere Auswertung sehr eignet - aber bitte selbst anschauen !  ]

Hier noch ein paar Links zum Thema:

Ein SPIEGEL-Artikel vom 07.02.2015 "Gift bleibt Gift", in dem auch der Wasserexperte Harald Friedrich zu Wort kommt: Er tritt auch in dem o.a. WDR-Film auf

Ein Artikel in RP-Online vom 07.02.2015 "Giftiges PCB aus Bergwerken in NRW-Flüssen"

Ein Artikel aus der WAZ vom 11.02.2015 "Umweltschützer warnen vor Gift aus Bergwerken im Trinkwasser"